Kiefergelenksbehandlung

Sehr viele Menschen leiden unter Kiefergelenksbeschwerden.
Sehr häufig auftretende Symptome sind Schmerzen, eingeschränkte Beweglichkeit und Geräuschentstehung („Knacken oder Knirschen“). Begleitet werden diese Beschwerden häufig u.a  von Kopfschmerzen, Halswirbelsäulenbeschwerden oder Tinnitus.
Allerdings kann eine Kiefergelenksfehlfunktion auch Auslöser von Beschwerden und Fehlfunktionen an anderen Körperabschnitten sein und somit den gesamten Körper aus dem Gleichgewicht bringen. Ursachen hierfür sind, dass eine Fehlfunktion des Kiefergelenkes meist auch mit einer Veränderung des „Bisses“ von Ober- und Unterkiefer ein-hergeht. Da unser Körper aber immer um eine optimale Nahrungszerkleinerung, also einer optimalen Kaufunktion, bemüht ist, bringt er andere Körperabschnitte, wie z.B. die Halswirbelsäule oder das Becken, in eine andere Position,
um die Stellung von oberer- und unterer Zahnreihe zueinander beim Kauen zu optimieren. Besteht die Kompensation der anderen Körperabschnitte länger, verfestigen sich die-se Fehlstellungen und führen im Laufe der Zeit zu höherem Verschleiß und/oder Schmerzen.
Mögliche Ursachen von Kiefergelenksbeschwerden sind u.a. intensive zahnärztliche und kieferorthopädischen Behandlungen, Unfälle, psychischer Stress und Fehlstellungen oder Dysbalancen der Wirbelsäule. Die Biomechanik des Kiefergelenks wird von Strukturen, die von der Wirbelsäule zum Kiefer verlaufen, sehr stark beeinflusst.
Der Therapeut bemüht sich daher, nicht nur das Kiefergelenk, sondern gleichermaßen angrenzende Weichteilstrukturen, die Wirbelsäule und das Becken in die Behandlung mit einzubeziehen. Auch intraorale Mobilisations- und  Entspannungstechniken werden eingesetzt.
Zahlreiche Fortbildungen, wie z.B Manuelle Therapie für das Kiefergelenk, Craniosakrale Osteopathie oder Fasicentechniken für das Kiefergelenk, ermöglichen uns eine um-fassende und ganzheitliche Behandlung Ihrer Beschwerden.
In diesem Zusammenhang besonders wichtig ist eine gute interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Therapeut und dem behandelten Zahnarzt/Kieferchirurg/Kieferorthopäden. Oftmals können langfristige Erfolge nur  mittels Schienversorgung und begleitender Manueller Therapie am Kiefergelenk erzielt werden.

/
professional joomla template